Was ist ein Autokredit?

Von   Juni 17, 2015

Wer sich beruflich verändern möchte oder sich familiär vergrößern will, braucht in vielen Fällen ein Auto, um längere Strecken zurücklegen zu können oder Personen zu befördern.
Nicht immer hat man eine größere Geldsumme für den Kauf eines Autos parat.
Zur schnellen Finanzierung des eigenen Wunschautos kann der Abschluss eines Autokredites helfen.
Ein Autokredit ist im rechtlichen Sinne gem. §§ 488 ff. BGB ein Darlehensvertrag. Der Darlehensnehmer (also der Autokäufer) verpflichtet sich dabei den geschuldeten Zins zu zahlen und bei Fälligkeit das Darlehen zurückzuzahlen. Der Darlehensgeber (meistens ein Kreditinstitut wie Banken oder Sparkassen, aber auch andere Geldgeber) verpflichtet sich den Darlehensbetrag zur Verfügung zu stellen. Bei dem Autokredit handelt sich um einen zweckgebundenen Ratenkredit. Im Gegensatz zu einem „normalen“ Kredit kann der Autokredit nur zur Finanzierung eines Autos verwendet werden. Über das Darlehen kann also nicht frei verfügt werden. Finanzierungen, die im Zusammenhang mit dem Auto stehen, sind jedoch problemlos möglich (z.B. Autoreparatur, Umrüstung eines Autos).
Zur Absicherung behalten dabei viele Kreditgeber den Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung II) ein, um im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers das Auto zum begleichen der Schulden verwerten zu können.
Die Absicherung im Falle eines Zahlungsausfalls erfolgt mittels der sogenannten Sicherungsübereignung. Die Bank wird dadurch zum Eigentümer des Autos bis das Darlehen und die Zinsen vom Autokredit beglichen sind. Der Darlehensnehmer behält aber den unmittelbaren Besitz an dem Fahrzeug und kann es frei nutzen.
Bei der Suche nach dem günstigsten Autokredit helfen viele Vergleichsportale im Internet. Die Zinssätze bei einem Autokredit bewegen sich zwischen zwei und sieben Prozent, es lohnt sich also zu vergleichen.
Ein Autokredit hat auch den Vorteil, dass das Geld sofort verfügbar ist. Eine Barzahlung beim Autohändler ermöglicht in den Genuss von Rabatten zu kommen.
Zur Beantragung eines Autokredits reichen in der Regel ein Identitätsnachweis sowie aktuelle Einkommensnachweise. Einige Darlehensgeber verlangen aber auch einen festen Wohnsitz und eine SCHUFA-Auskunft.
Zu unterscheiden ist der Autokredit vom Leasingvertrag für Kraftfahrzeuge. Beim Letzteren bekommt man als Leasingnehmer nur ein Gebrauchsüberlassungsrecht, wird also niemals Eigentümer des Fahrzeugs.
günstigster AutokreditAutokredit onlineAnzeige