Tipps für Sparfüchse bei Rechtsschutz

Von   Dezember 29, 2013

Selbstbeteiligung

Wenn Sie Versicherungen nicht häufig in Anspruch nehmen b.z.w. es denken sie nicht oft zu gebrauchen, sollte man einen Tarif mit Selbstbeteiligung wählen.Dadurch bezahlt man im Jahr weniger aber halt im Schadensfall bis zu einem bestimmten Betrag selbst.

Tarife vergleichen

Unterschiede in der Preisgestaltung verschiedener Anbieter können sehr groß sein, deshalb immer einen Vergleich der Anbieter machen bvor eine neue Versicherungen abgeschlossen werdden soll.
Hier ein paar Vorschläge für Vergleichsseiten:
Kosten Check
Das Vergleichsportal

Papiere prüfen

Rundumpakete für Verkehrs-,Berufs-,Privat- und Mietrechtsschutz sind nicht billig.Deshalb sollte man prüfen, ob nicht Einzelpolicen nicht reichen.Ist man z.b. nie mit dem Auto unterwegs, braucht man normalerweise auch keine Verkehrsrechtsschutzversicherung.

Vorteile für Ältere

Für Senioren bieten einige Versicherungen spezielle und günstigere Rechtsschutz-Policen an.Gewisse Risiken bestehen meist in dieser Altersgruppe nicht mehr.

Mietgliedschaften

Bei Mitgliedschaften wie z.b. beim Mietverein oder in einer Gewerkschaft ist man rechtlich abgesichert.Durch die Beitragszahlung ist man meist schon juristisch abgesichert, sodass die Rechtsschutzversicherung nicht nötig ist.