Sofortkredit beantragen

Von   Juli 8, 2015

Einen Sofortkredit zu beantragen ist denkbar einfach. Der Begriff vermittelt dem Kreditsuchenden den Eindruck, dass sein Antrag sofort, also ohne jede Verzögerung, bearbeitet wird. Zum Sofortkredit beantragen ist am besten das Internet geeignet. Andere Formulierungen sind der Eilkredit oder ein Direktkredit. Kreditgeber sind in den meisten Fällen Onlinebanken sowie Direktbanken. Sie korrespondieren mit ihren Kunden ausschließlich online und bieten einen ergänzenden telefonischen Support per Hotline rund um die Uhr an.

Auf der Website des Kreditinstitutes wird zum Sofortkredit beantragen die vorbereitete Eingabemaske ausgefüllt. Erwartet werden Angaben des Kreditsuchenden zu seiner Person sowie zu seiner finanziellen und auch wirtschaftlichen Situation mit Einkommen, Vermögen und regelmäßigen Ausgaben. Sofern der Kreditgeber ein Geschäftspartner der Schufa als einer privaten Wirtschaftsauskunftei ist, muss die Schufa-Klausel unterzeichnet beziehungsweise angeklickt werden. Nachdem die AGB, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert worden sind, wird der Sofortkreditantrag mit einem letzten Mausklick abgeschickt. Die Antwort zu einem grundsätzlichen Ja oder Nein folgt ebenfalls sofort per E-Mail, das heißt binnen Minutenfrist. Der Antragsteller weiß also sofort, ob sein Kreditgesuch aussichtsreich ist, oder ob er den Sofortkredit bei einer anderen Bank beziehungsweise Sparkasse beantragen sollte.

Um einen Sofortkredit beantragen zu können, müssen mehrere ganz allgemeine Voraussetzungen erfüllt sein. Der Antragsteller muss volljährig, rechts- und geschäftsfähig sein. Er muss einen festen Wohnsitz in Deutschland haben, sein Girokonto bei einem deutschen Kreditinstitut unterhalten, und über ein gesichertes, regelmäßiges Arbeitseinkommen verfügen. Das sollte von der Höhe her deutlich oberhalb er Pfändungsfreigrenze von zurzeit rund 1.050 EUR für eine Person liegen. Für zwei Personen beträgt sie knapp 1.500 EUR. Zum Sofortkredit beantragen gehört auch das Postident-Verfahren. Nach dem Kreditwesengesetz, dem KWG muss das Kreditinstitut die Identität des Antragstellers prüfen. Bei einem Kreditantrag in der Bankfiliale am Ort kopiert der Kundenberater den Reisepass oder den Personalausweis des Kreditsuchenden. Das ist beim Sofortkredit nicht möglich. Anstelle dessen wird die Identität durch das Postident-Verfahren festgestellt. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post AG bestätigt auf einem Vordruck der Onlinebank die Identität des Antragstellers, der sich vor Ort ausweist. Das Postident-Verfahren ist kostenlos.

Zwischen Sofortkredit beantragen und Sofortkredit auszahlen vergehen bestenfalls nur zwei, drei Werktage. Der Antragsteller kann aktiv mithelfen, dass sein Sofortkredit schnell bearbeitet wird, indem er alle notwendigen Unterlagen möglichst direkt, sprich ebenfalls sofort an die Onlinebank schickt. Eine Vorabsendung per Telefax kann den Arbeitsgang beschleunigen. Schon beim Beantragen kann der Kreditsuchende bei einigen Kreditanbietern vermerken, dass er den Sofortkredit nicht per Banküberweisung, sondern in bar durch die Deutsche Post AG ausgezahlt bekommen möchte.

Kreditantrag

Jetzt Wunschkredit beantragen