Ratenkredit beantragen

Von   Juli 12, 2015

Wer sich Wünsche erfüllen möchte oder einen finanziellen Engpass hat, kann einen Kredit beantragen. Es gibt viele Kreditarten, doch der beliebteste von allen ist der Ratenkredit. Bei fast jeder Bank ist es möglich, einen solchen Ratenkredit zu beantragen. Welche Optionen es gibt, wird nachstehend näher erläutert.

Bei der Hausbank einen Ratenkredit beantragen

Viele Bankkunden wenden sich für einen Kredit zunächst an ihre Hausbank. Das kann jedoch auch Nachteile haben, denn wer hier einen Ratenkredit beantragen will, verzichtet auf Geld. Außerdem findet vor einer Kreditzusage immer ein Gespräch mit dem Berater statt und nicht jeder möchte gerne den Verwendungszweck offenlegen. Der Vorteil der Hausbank ist natürlich der, dass der Kreditbetrag sofort in bar mitgenommen werden kann. Doch es gibt noch andere Varianten, bei denen der Kunde finanzielle Vorteile hat.

Online einen Ratenkredit beantragen

Seit dem Auftreten der Internet-Geldinstitute hat sich viel auf dem Finanzsektor getan. Die Banken im Internet unterbieten sich buchstäblich mit ihren Angeboten. Wer einen Ratenkredit beantragen will, sollte sich deshalb auch bei den Online-Geldinstituten über die Konditionen informieren, denn gerade hier lässt sich Geld einsparen. Da wären zunächst die Zinsen, die bei den Online-Geldinstituten niedriger ausfallen. Auch tilgungsfreie Zeiträume werden gewährt. Manchmal kann sich der Kunde mit der ersten Rate Zeit lassen und oftmals gibt es zu einem Ratenkredit auch noch ein kostenloses Girokonto obendrauf. Wichtig ist auch die Frage der Vorfälligkeitsentschädigung. Viele Banken, besonders die Filialbanken, erheben eine Gebühr, wenn ein Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird. Viele Online-Banken verzichten jedoch darauf. Vorteilhaft ist auch, dass hier niemand nach dem Verwendungszweck fragt.

Wer einen Ratenkredit beantragen will, sollte zunächst einen Kreditrechner zurate ziehen

Die besten Angebote finden der Kreditsuchende schnell durch einen Kreditrechner. Diese gibt es im Internet und sind kostenlos. Nach Eingabe der gewünschten Kreditsumme und der Laufzeit kommen die relevanten Ergebnisse übersichtlich auf einen Blick. Den Ratenkredit beantragen kann man dann direkt bei der entsprechenden Bank. Die Schufa-Auskunft wird im Hintergrund automatisch überprüft. Nachdem die erforderlichen Unterlagen an die Bank weitergereicht wurden, dauert es nur wenige Tage, bis das Geld auf dem Girokonto eintrifft. So schnell kann man einen Ratenkredit beantragen.

Ratenkredit beantragen von Privat

Nach einer geeigneten Möglichkeit, um einen Ratenkredit zu beantragen, fällt immer wieder der Begriff „Kredit von Privat“. Seit geraumer Zeit gibt es Portale im Internet, wo der Kreditsuchende bei Privatleuten einen Ratenkredit beantragen kann. Smava war das erste Unternehmen, bei dem dieses möglich war. Die Zinsen sind verhandelbar und auch in manchen schwierigen Fällen konnten bereits Kreditanfragen erfolgreich vermittelt werden.

Einen Ratenkredit beantragen und die Schufa

Ohne Schufa kann man bei einer deutschen Bank keinen Ratenkredit beantragen. Wer die Schufa-Klausel ablehnt, bekommt erst gar keinen Kredit. Allerdings muss auch mit einer Absage gerechnet werden, wenn die Schufa-Auskunft negativ ausfällt. Dann bleibt nur noch der Weg zu einer ausländischen Bank, um einen Ratenkredit zu beantragen. Diese werden über Finanzdienstleister vermittelt. Es handelt sich dabei um die sogenannten Schweizer Kredite. Doch wer einen solchen Ratenkredit beantragen will, sollte nicht auf dubiose Geschäftemacher hereinfallen. Eine Anfrage ist immer kostenlos, doch es gibt leider auch schwarze Schafe, die Vorkasse für Leistungen verlangen, die nie erbracht werden.

Kreditantrag

Jetzt Ratenkredit beantragen